Christian Baldauf ist neuer Vorsitzender der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag. In der heutigen Sitzung der Landtagsfraktion wurde der 50-jährige Rechtsanwalt einstimmig als Nachfolger von Julia Klöckner gewählt, die als Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft nach Berlin wechselt.

„Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen und freue mich auf die neue Aufgabe“, so Christian Baldauf, der seit 2011 Vorsitzender des CDU-Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz ist. „Grundsätzlich ist es mir wichtig, die Kraft des Rechtsstaates zu stärken. Hier gilt es auch, Vertrauen der Menschen zurückzugewinnen. Wir brauchen auf der einen Seite mehr Personal bei Polizei und Justiz. Auf der anderen Seite müssen wir Verfahren beschleunigen und Vollzugsdefizite abbauen. Beides hängt eng zusammen. Nur eine Politik, die auf Vertrauen, Verantwortung und Verlässlichkeit fußt, kann eine erfolgreiche Politik sein.“

(Quelle: KAS, ACDP: Medienarchiv 20080604-02-025 Urban)
(Quelle: KAS, ACDP: Medienarchiv 20080604-02-025 Urban)

Christian Baldauf MdL, Bezirksvorsitzender der CDU Rheinhessen-Pfalz, gratuliert seinem Amtsvorgänger Prof. Dr. Bernhard Vogel zum 85. Geburtstag:

„Bernhard Vogel ist ein ganz großer Pfälzer. Zu seinem Ehrentag gratuliere ich ihm im Namen seines Bezirksverbands sehr herzlich.

Bernhard Vogel hat als Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und des Freistaats Thüringen Großes geleistet. Außerdem hat er mehrfach als Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung gewirkt.

Unter anderem fällt in seine Amtszeit als Bezirksvorsitzender der CDU die Fusion der Bezirke Rheinhessen und  Pfalz. Als Landesvorsitzender der CDU Rheinland-Pfalz und der CDU Thüringen hat er der christlich-demokratischen Idee hervorragend gedient.

Wir sind stolz und dankbar, dass Bernhard Vogel immer die Zeichen der Zeit erkannt hat und entschlossen gehandelt hat. Das zeichnet ihn aus. Für sein neues Lebensjahr wünscht die gesamte CDU Rheinhessen-Pfalz ihm alles Gute und noch viele weitere Jahre!“

Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl (Foto: Daniel Biskup)Foto: Daniel Biskup

 

Die CDU Rheinhessen-Pfalz trauert um Altkanzler Helmut Kohl. Der gebürtige Pfälzer prägte die Bundesrepublik wie kein Zweiter. Kohl steht symbolisch für die Einigung von Deutschland und Europa.

Seinen politischen Einstieg feierte er in seiner Heimatstadt Ludwigshafen. Dort trat Kohl 1947 in die CDU ein. Ab 1953 war er Mitglied im Bezirksvorstand der CDU Pfalz und von 1963 bis 1967 deren Bezirksvorsitzender. Der Bezirks- und Kommunalpolitik blieb der leidenschaftliche Politiker auch während seiner Zeit als rheinland-pfälzischer Ministerpräsident treu.

Viele Politiker und auch Bürger haben ihre ganz persönliche Geschichte oder Erinnerung an den Altkanzler. Bezirksvorsitzender Christian Baldauf, der Kohl seit vielen Jahren kannte, beschreibt seine Beziehung: „Helmut Kohl ist für mich ein politisches Vorbild. Seine herausragenden Leistungen für die deutsche Einheit und die Einigung Europas werden wir nie vergessen. Er war damals der Grund für mein politisches Engagement und meinen Eintritt in die CDU. In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken bei seiner Ehefrau Maike und seinen beiden Söhnen Walter und Peter.“

Die CDU wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren – persönlich wie politisch.

Heiner Geißler (gest. 2017)Er hat die Union bis zuletzt entscheidend geprägt. Seine sozialpolitische Ausrichtung hat unserer Partei in den Jahren seines Wirkens stets entscheidende Impulse gegeben. Sein Lebenslauf zeigt, wie unverzichtbar er als Mensch und Politiker war. So ist er beispielsweise als „Vater der Sozialstationen in Rheinland-Pfalz“ in die Geschichte eingegangen. Sein Wahlkreis und damit seine Heimat lagen ihm dabei sehr am Herzen.

Bezirksvorsitzender Christian Baldauf MdL: "Unvergessen bleibt auch sein Wirken als Generalsekretär der CDU Deutschlands, der die CDU modernisierte. Seine ausgleichende und abwägende Art - gepaart mit seinem großen rhetorischen Talent und seiner Überzeugungskraft - haben ihn zu einem herausragenden Schlichter gemacht; erinnert werden soll vor allem an das Projekt Stuttgart 21. Ich habe oft seinen Rat eingeholt und ihn sehr geschätzt."

Wir werden ihn sehr vermissen.

 

Dr. Thomas Gebhart führt die Liste der CDU aus dem Bezirk Rheinhessen-Pfalz für den Bundestag an. Das beschlossen die Delegierten des Bezirksparteiausschusses am Samstag in Dannstadt-Schauernheim. Bezirksvorsitzender Christian Baldauf MdL zeigte sich am Schluss der Veranstaltung sicher: "Wir haben ein überzeugendes Personalangebot gemacht. Wir werden jetzt gemeinsam dafür kämpfen, dass wir alle sieben Wahlkreise gewinnen - damit wir als CDU wieder klar stärkste Kraft werden und Angela Merkel Bundeskanzlerin bleibt! Deutschland braucht eine stabile und erfahrene Regierung!"

Nach dem Südpfälzer Abgeordneten Dr. Thomas Gebhart MdB schickt die CDU Anita Schäfer MdB aus der Südwestpfalz und den Wahlkreisvertreter für Worms Jan Metzler MdB ins Rennen. Ihnen folgen der Spitzenkandidat der JU Rheinland-Pfalz Johannes Steiniger MdB und die Mainzerin Ursula Groden-Kranich MdB. Der Bundestagsabgeordnete der Westpfalz Xaver Jung MdB und Torbjörn Kartes, als Direktkandidat Nachfolger von Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, komplettieren den vorderen Bereich der Listenvorschläge aus Rheinhessen-Pfalz. Dies ist die Grundlage für die endgültige Landesliste der CDU zur Bundestagswahl am 24. September 2017.

Unterkategorien

Der Bezirksparteitag ist das höchste Gremium der CDU im Bezirk Rheinhessen-Pfalz. 250 Delegierte treffen einmal im Jahr die wichtigen Grundsatzentscheidungen. Alle zwei Jahre wählt die Versammlung den Bezirksvorstand.

Aktionen der CDU


© CDU Rheinhessen-Pfalz 2018