Im Weinstraßencenter in Grünstadt bereitete sich die CDU Rheinhessen-Pfalz auf die Landtagswahl 2016 vor. Bezirksvorsitzender Christian Baldauf stellte gleich zu Beginn fest: "Unsere Chancen waren nie größer. Rheinland-Pfalz braucht den Wechsel, dafür werden wir in den nächsten Monaten geschlossen kämpfen." Neben zahlreicher etablierter Kandidaten, darunter auch viele Frauen, präsentierte sich der Bezirksverband mit zehn jungen Kandidaten, die sich engagiert in  den Wahlkampf einbringen wollen. "Die CDU Rheinhessen-Pfalz muss sich keine Sorgen um ihren Nachwuchs machen", stellte Baldauf fest.

Nach seinem persönlichen Besuch heute Morgen in Limburgerhof erklärt der CDU-Bezirksvorsitzende Christian Baldauf: „Die genauen Umstände des Brandes werden jetzt ermittelt, sollte dieser vorsätzlich gelegt worden sein, um Flüchtlinge fern zu halten, dann ist das völlig inakzeptabel, menschenverachtend und mit aller Entschiedenheit zurückzuweisen. Gegen solche Fremdenfeindlichkeit müssen wir aufstehen, ich persönlich stehe ohne Wenn und Aber dazu, dass Flüchtlinge, die tatsächlich verfolgt werden, bei uns auch Zuflucht haben müssen.“

"Herr Schweitzer hat sein Aufgaben als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Investitions- und Strukturbank (ISB) des Landes nicht erfüllt. Im Ausschuss haben wir wieder einmal nur Ausreden nach typischem SPD-Verschleierungsmuster gehört“, so heute der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf.

„Die Merkwürdigkeiten in der causa Schweitzer häufen sich: Noch im Jahr 2012 hatte Herr Schweitzer im Hinblick auf seine Mitwirkung bei der ISB-Finanzierung des Nürburgrings erhebliche Gedächtnislücken. Wohl gemerkt: Der Ex-Wirtschaftsstaatsekretär und Ex-Vize-Chef des ISB-Aufsichtsrats will bei Nachfragen der „Wirtschaftswoche“ nicht mehr gewusst haben, wie er bei der Vergabe eines über 300 Mio. Euro schweren Nürburgring-Kredits der ISB im Jahr 2010 gehandelt hat. Für die ISB ist ein Kredit in einer solchen Höhe eine historische Einmaligkeit. Da ist die Gedächtnislücke von Herrn Schweitzer kaum glaubwürdig und diente nur der Verschleierung.

Die CDU Rheinhessen-Pfalz traf am Samstag sich zu ihrem Bezirksparteitag in Kaiserslautern unter dem Eindruck einer für das Land Rheinland-Pfalz bewegenden Woche. Der Bezirksvorsitzende Christian Baldauf MdL war sich im Rückblick auf die Regierungsumbildung von Malu Dreyer sicher: „Unsere Chance war noch nie so gut, mit Julia Klöckner an der Spitze diese Landesregierung abzulösen.“ Baldauf zeigte sich sicher, dass immer noch viele Grüne mit der Arbeit der SPD-geführten Regierungsmannschaft unzufrieden sind. Der Vorsitzende forderte die Ministerpräsidentin erneut auf, auch den Innenminister abzulösen. „Herr Lewentz ist nur noch Minister, weil er SPD-Landesvorsitzender ist“, stellte Baldauf fest.

Die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, hat dem Pirmasenser Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis zu seiner einstimmigen Wahl zum Vorsitzenden des rheinland-pfälzischen Städtetags gratuliert. „Das überzeugende Votum der Mitgliederversammlung zeige das hohe Ansehen, dass der Pirmasenser Oberbürgermeister als überzeugter Streiter für die Sache der Kommunen im Land genießt.“

Aktionen der CDU


© CDU Rheinhessen-Pfalz 2018